Interview: Hinrunden-Fazit

 

Nach Abschluss der Vorrunde stand 1. Mannschaftstrainer Alexander Wagner dem TSV-Presseteam für ein kurzes Interview Rede und Antwort:

 

 

 

  • Wie lautet dein Fazit nach einer doch sehr turbulenten Hinrunde mit Höhen und Tiefen?

Schaut man sich das schwere Auftaktprogramm an, war es sicherlich ein sehr guter Saisonstart, der am siebten Spieltag mit Platz 3 gekrönt wurde .
Aber nach dem wir ab dem 9. Spieltag sechs Spiele in Folge nicht gewinnen konnten, war es für Spieler und auch für mich eine ungewöhnliche Situation die auf jeden Fall neu war. Die gemachten Fehler wurden z.B. mit Hilfe von Videoanalysen erkannt und im Training gezielt abgestellt.
Dass es Früchte getragen hat, bewiesen unsere Siege gegen den FC Blaubeuren
und vergangenes Wochenende gegen den SV Lonsee. Auch hier nochmals ein großes Lob an meine Mannschaft, die sich nie hängen lies und trotz – teils unglücklicher Niederlagen – immer weiter gemacht hat.
Jetzt gehen wir mit 27 Punkten und dem 7. Tabellenplatz in die Winterpause. Diese wird uns gut tun, denn die Jungs sind ziemlich ausgepowert.

 

  • Sind Veränderungen im Team geplant:

Wir mussten auf der Torhüterposition aktiv werden, nachdem uns Patrick Leyendecker nicht mehr zu Verfügung steht.

Einen Treffer haben wir dort bereits gelandet. Aber dies werden unsere Verantwortlichen in den kommenden Tagen bekannt geben.

Ansonsten sind keine weiteren Verpflichtungen geplant, da der momentane Kader reichlich an Qualität besitzt. Aber natürlich haben wir den Markt trotzdem im Auge.

 

  • Gibt es eine konkrete Zielsetzung für die Wintervorbereitung?

Wir müssen uns vor allem im taktischen Bereich verbessern und lernen, als Mannschaft zu verteidigen, denn ein großes Problem ist die hohe Anzahl an Gegentoren.

Zum Abschluss wünsch ich Euch allen bereits jetzt ein schönes besinnliches Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*